• Herzlich Willkommen

  • Unser Museumsshop

    online bestellen ….

  • Wendy White

    11.7. bis 26.9.2021

  • Beate Terfloth

    31.10. 2021 bis 13.3.2022

Ausstellung

Der Besuch  des Museums ist ohne Voranmeldung möglich.

Notwendig bleiben eine FFP 2 oder medizinische Maske sowie die Abstandspflicht und die üblichen Hygienemaßnahmen.


An allen Donnerstagen, außer an Feiertagen, bieten wir um 15.00 eine öffentliche Führung ohne vorherige Anmeldung an. Bitte beachten Sie, dass sich dies, je nach den aktuellen Coronaschutzverordnungen, auch kurzfristig ändern kann oder die Führungen komplett ausfallen.
Wir freuen uns auf Sie!

Wendy White – Low Pressure.

Die Ausstellung wird gefördert von der Kunststiftung NRW.

Artist Talk
Wendy White im Gespräch mit Natascha Frieser, Steffen Fischer und Stephan Mann


Nicht verpassen . . .

Kunstfahrt für Mitglieder unseres Freundeskreises

Am Freitag, 5. November 2021 reisen wir zur Glasmanufaktur Derix nach Taunusstein.

Die Fahrt ist bereits ausgebucht.

Auch im Jahr 2021 sind wir Partner beim Kulturrucksack NRW.
Verbundpartner bleiben Emmerich und Kleve. Gemeinsam bieten wir kostenfreie Workshops für Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an.

Flyer Kulturrucksack 2021

Unsere online Beiträge zum
Internationaler Museumstag 2021
sowie den Kreis Klever Kulturtagen 

Wir präsentieren  zwei Mitschnitte von Konzerten aus dem Museum sowie dem Bahnhof in Goch mit Gesine Lersch, Annette Elster und Christoph Staude:

Das E-MEX-Ensemble im Museum Goch

Das E-MEX-Ensemble, mit dem wir seit Jahren kooperieren, hat in unserer Ausstellung zwei Performances aufgezeichnet:

Daniil Charms, Blaues Heft Nr. 10, aus Zwischenfälle, 1937

Samuel Beckett, Warten auf Godot

Flöte: Evelin Degen
Orgel: Matthias Geutling
Rezitation: Maria Neumann

Aus dem Museum . . .

Seit dem 1. September 2020 haben wir für 2 Jahre ein Forschungsvolontariat finanziert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Die Volontärin Natascha Frieser wird in dieser Zeit den Nachlass der Sammlerin Hiltrud Neumann aus Mönchengladbach aufarbeiten, inventarisieren und erforschen. Der Nachlass ist 2015 dem Museum als Schenkung zugegangen.