Eine große Einzelpräsentation von rund 100 Werken widmen wir dem Kölner Maler August Deusser (1870-1942).
Der an der Kunstakademie Düsseldorf ausgebildete August Deusser, malte nach seinem Studium einige Jahre am unteren Niederrhein und schuf dabei kleine Landschaftsdarstellungen en plein air. Dies lässt sein Interesse am Impressionismus erkennen. Er ist Gründungsmitglied des Sonderbunds und als Dozent an der Kunstakademie Düsseldorf tätig gewesen.
Nach einigen Jahren in Wiesbaden und damit verbunden Dastellungen der hessischen Region, verlegte er seinen Wohnsitz über viele Jahre ins Wasserschloss Arcen (NL). In ihm hatte Deusser einige Räume als Atelier einrichtet. Von diesem Wohnsitz aus beschäftigte Deusser sich in seinen Darstellungen wieder verstärkt mit dem Kölner Raum und der der Landschaft des Niederrheins.
Sein malerisches Interesse gilt in späteren Gemälden vielfach Stadt- und Landschaftsansichten und immer wieder Pferdedarstellungen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die Kooperation mit der August Deusser Stiftung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.