Andriessen, Cees (2007)

Cees Andriessen zählt zu den bedeutendsten Vertretern seiner Generation in den Niederlande. 1940 in Wageningen geboren, studierte er in Nijmegen und Arnheim, wo er seit dem lebt und arbeitet. Cees Andriessen künstlerisches Medium ist das Papier und hier im besonderen der Originalholzschnitt.
In dieser graphischen Technik brachte er es zur absoluten Meisterschaft. Die abstrakte Formensprache ist seine Ausdrucksform. In immer neuen Variationen durchziehen mächtige Bildzeichen seine Blätter. Mit großer Entschiedenheit und formaler Sicherheit setzt er Zeichen. Zeichen, die sich berühren und im Dialog mit dem einzelnen Blatt ganz unmittelbar auch den Betrachter berühren. Andrissens Holzschnitte überzeugen, ebenso wie seine Zeichnungen durch ihre Sensibilität. Niemals gewinnnt man den Eindruck des Flüchtigen, des schnell hingesetzten, gleichwohl sie durchaus im schnellen Strich entstanden sein können. Etwas zeitloses wohnt ihnen inne, auch an archtypische Zeichen mag man sich erinnert fühlen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.